2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

Einsatzübersicht 2006

Hilfeleistungen
Brände
Fehlalarme
Sicherheitsdienste
Einsatzübungen
7
4
0
3
3

Einsatzberichte

lfd. Nr.
Datum
Bericht
Bilder
01.
16.02.2006
14:18 - 15:50 Uhr
Einsatz
Hochwasser in Dobitschen (Ortsteil Meucha): Die starke Schneeschmelze und einsetzender Regen verursachten im gesamten Altenburger Land viele Hochwassereinsätze. Bei einem Einfamilienhaus überschwemmte es den Vorgarten und Grundwasser lief in den Keller. Die Umzäunung wurde teilweise entfernt damit die Wassermassen abfließen konnten. Der Keller wurde mit der "Ammersee" leergepumpt.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6)
02.
16.02.2006
15:50 - 18:40 Uhr
Einsatz
Folgeeinsatz Hochwasser in Lumpzig (Ortsteil Hartha): Hier wurde eine Wiese überflutet. Die Kanalisation schaffte die Wassermassen nicht mehr und so lief auch eine Garage mit Wasser voll. Der Wasserspiegel wurde durch abpumpen mittels TS8 und Schmutzwasserpumpe gesenkt bis die Eigentümer wieder trockenem Fußes ihrer Garage betreten konnten.
03.
17.02.2006
13:00 - 15:30 Uhr
Einsatz
Hochwasser zwischen Lumpzig und Ortsteil Großbraushain: Schlamm von umliegenden Feldern verstopfte die Abfluss des Straßengrabens. Dadurch lief eine braune Schlammbrühe über die Fahrbahn und verschmutze diese. Die Straße wurde beräumt und gesäubert. Der Straßengraben wurde ausgepumpt bis man an den Abfluss kam, um ein abfließen wieder zu ermöglichen.
04.
10.03.2006
11:17 - 12:00 Uhr
Einsatz
Hochwasser in Lumpzig, Wiesenweg: Wieder liefen mehrere Keller voll, auch hier war starkes Tauwetter und der noch gefrorene Boden die Ursache.
05.
10.03.2006
12:00 - 13:30 Uhr
Einsatz
Folgeeinsatz Hochwasser im OT Hartha, L1362 überspült: Durch verstopfte Gullyeinsätze hatte die Kanalisation Probleme die Wassermassen aufzunehmen und abzuleiten. Nach Sicherungsmaßnahmen im Straßenbereich wurden die Gullys geöffnet.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6)
06.
10.03.2006
13:30 - 16:05 Uhr
Einsatz
Folgeeinsatz Hochwasser im OT Großbraunshain: Das gesamte untere Dorf versank hier in den Fluten. Das Abpumpen zeigte nur zöglich seine Wirkung, erst nachdem man die Gullys fand, und diese öffnen konnte, löste sich das Problem Wasser selbst.
07.
28.04.2006
17:51 - 18:30 Uhr
Einsatz
Garagenbrand in Mehna, Kinderheim Zweitzschen - Nachalarmierung durch FF Dobitschen: Mitten in den Vorbereitung zu unserem 70.jährigen Jubiläum ertönten die Sirenen. So rückte man binnen 2 Minuten aus. Es brannte die Plastiküberdachung einer Garage, dadurch kam es zu einer pechschwarzen Rauchsäule. Am Einsatzort angekommen hatten die Kameraden aus Dobitschen das Feuer bereits unter Kontrolle, so dass der Einsatz abgebrochen wurde.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6), FF Altkirchen (TLF 16/20), FF Mehna (KLF-Th)
08.
30.04.2006
18:00 - 00:00 Uhr
Sicherheitsdienst
70 Jahre Feuerwehr Lumpzig, Maibaum setzen, Absicherung Lagerfeuer: Auch zum Festwochenende anlässlich 70 Jahre Feuerwehr Lumpzig wurde traditionell der Maibaum gesetzt. Zuvor stand jedoch die große Festsitzung statt. An der benachbarte Wehren, Freunde und die "Größen" von Gemeinde und Landratsamt erschienen. Am Abend veranstaltete man einen Fackelumzug durch die Gemeinde, der vom Spielmannszug Lumpzig musikalisch umrahmt wurde.
09.
01.05.2006
09:30 - 10:30 Uhr
Einsatzübung
Brand Pflegeheim Lumpzig, 2.Etage, mehrere Personen vermisst: Ein große Schauübung rundete unser 70. Jubiläum ab. Die Feuerwehren aus Lumpzig (LF 8 -TS 8), Dobitschen (LF 8/6), Naundorf (KLF-Th), Großstöbnitz (TLF 16/20), die Schmöllner Drehleiter (23/12), BF Altenburg mit GW- AS + FüKW und ein KTW der JUH waren im Einsatz um das Pflegeheim zu evakuieren und vermisste Person zu retten. Eine lange Wegstrecke zu Löschwasserentnahmestelle musste aufgebaut werden, um eine stabile Wasserförderung zu gewährleisten. Bei dieser Übung wurde den zahlreichen Besuchern eine große Einsatzbereitschaft und eine sehr gut Zusammenarbeit der beteiligten Feuerwehren demonstriert. Diese Demostration der Feuerwehrarbeit zeigten Wirkung: zwei Neuaufnahmen am selben Tag in die Ortsfeuerwehr Lumpzig.
10.
03.06.2006
08:00 - 19:30 Uhr
Sicherheitsdienst
Absicherung des 1. Thüringer Milchtag in der Käserei Hartha: Ungeahnte Besuchermengen strömten nach Hartha in die dort ansässige Käserei. Man konnte den Produktionsbetrieb besichtigen und an vielen Ständen Kostproben der verschiedensten Käsersorten geniesen. Die Feuerwehr Lumpzig wurde über die Käserei beauftragt das gesamte Fest gegen Brand- und sonstige Gefahren abzusicheren.
11.
07.07.2006
19:00 - 20:00 Uhr
Einsatzübung
Meldereinlauf BMA, Käserei Hartha: Hierbei handelte es sich um die Abschlussprüfung eines Truppmann - Lehrgangs, der auf Kreisebene durchgeführt wurde. Auch Kameraden aus Lumpziger Reihen hatte ihre Prüfung zu absolvieren. Die Feuerwehr Lumpzig nutzte die Gunst der Stunde und brachte sich nach Absprache mit dem Kreisausbilder in die Einsatzübung ein um angefertigte Einsatzpläne zu testen. So teilte man die Übung in zwei Abschnitte ein: a) Prüfung Lehrgang und b) Meldereinlauf BMA für die Lumpziger Feuerwehr. Die Kameraden sollten sich in das verschlossene Gelände der Firma Zutritt verschaffen, die Brandmeldeanlage auswerten und die anschließende Maßnahmen ergreifen die dieser Einsatz erfordert hätte. Gemeinsam wurde die Übung ausgewertet und die angehenden Truppmänner erhielten ihr Zertifikat zur bestandenen Prüfung. Die Käserei sorgte für Speis und Trank.
12.
24.09.2006
05:19 - 10:00 Uhr
Einsatz
Brand eines ehem. Schweinestalls in Dobitschen, Teichstraße: Durch rasches eingreifen der Feuerwehren Lumpzig und Dobitschen konnte größer Schaden verhindert werden. Beim eintreffen der Einsatzkräfte stand der Stall bereits in Vollbrand. Der Brand war mit sechs C-Rohren im Aussenangriff schnell unter Kontrolle gebracht. Probleme brachten jedoch immer wieder aufflammende Glutnester. Diese wurden durch öffnen der Dachhaut abgelöscht. So konnte man gegen 10:00 Uhr Feuer aus melden.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6)
13.
02.10.2006
18:00 - 01:00 Uhr
Sicherheitsdienst
Vorabend zum Tag der deutschen Einheit: Im Altenburger Land ist es zur Tradition geworden in den Tag der deutschen Einheit hinein zu feiern. Die Kameraden und der Sportverein luden deshalb ans Gerätehaus ein. Durch den Bürgermeister wurden fünf Kameraden die den Lehrgang Maschinist Löschfahrzeuge besuchten an diesem Abend zum Maschinisten ernannt. Zwei weitere Kameraden wurden befördert. Bei Musik tanzte man gut gelaunt in den Morgen hinein. Das leibliche Wohl kam mit frischem vom Grill und kühlen Getränken nicht zu kurz.
14.
16.10.2006
17:16 - 20:00 Uhr
Einsatzübung
Silobrand einer Trocknungsanlage in Dobitschen (Ortsteil Pontewitz): Jährlich findet in der Verwaltungsgemeinschaft Altenburger Land ein Abschlussübung statt. Ein angenommener Brand in einer Getreidetrocknung mit vermissten Personen und Gefahrgut galt es zu bewältigen. Dazu musste eine Wasserversorgung über 1,6km aufgebaut werden und eine unter einer Last eingeklemmte Person mittels hydraulischem Rettungssatz gerettet werden. Rund 60 Feuerwehrleute aus 7 Feuerwehren waren im "Einsatz".

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6), FF Altkirchen (TLF 16/20, LF8-TS8-STA, MTW), FF Mehna (KLF-Th), FF Naundorf (KLF-Th + STA), FF Drogen (KLF-TS8), FF Göllnitz (KLF-Th)
15.
20.10.2006
15:02 - 16:00 Uhr
Einsatz
VKU eingeklemmte Person, Mehnaer Kreuz: Beim Überholversuch im Kreuzungsbereich stießen zwei Pkw frontal zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte ein Fahrzeug ins angrenzende Feld, das zweite Fahrzeug wurde ca. 20m auf der Strasse zurück geschleudert. Der Fahrer des zweiten Fahrzeug wurde hierbei eingeklemmt und musste durch die Kameraden befreit werden. Die Einsatzstelle wurde abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe gebunden. Beide Personen wurden in Kreiskrankenhaus eingeliefert.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6), FF Schmölln (LF16/12, RW, VRW), Rettungsdienst (2 RTW + 1 NEF), PI Altenburger Land
16.
21.10.2006
21:11 - 22:15 Uhr
Einsatz
Brand in einer Reitanlage, in Lumpzig (OT Braunshain): Gemeldet war ein vermutlicher Brand eines Schweinestalles. Als die Verursacherin versuchte den anrückenden Feuerwehren ein kleines Lagerfeuer zu melden und den Einsatzkräfte den Zutritt verweigerte, ahnte der Einsatzleiter ein illegales Abfallfeuer im Innenhof des Gebäudekomplexes. Nach dem man sich Zutritt verschaffte, bestätigte sich der Verdacht. Die Polizei wurde heran gezogen und Anzeige erstattet. Im Beisein von Feuerwehr und Polizei löschte die Verursacherin den Brand selbst. Das Eingreifen der Feuerwehr war nicht mehr nötig.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6), PI Altenburger Land
17.
14.12.- 17.12.2006
18:38 - 12:00 Uhr
Einsatz
Brand von 1.800 Strohrundballen in Lumpzig (Ortsteil Braunshain): Zum größten und längsten Einsatz seit vielen Jahren wurde wir kurz vor Weihnachten alarmiert. Neben einem Rinderstall brannte anfangs ein Teil eines Srohlagers. Der Versuch einer Brandschneise brachte keinen Erfolg sodass ca. 1.800 Rundballen Stroh verbrannten. Die im Stall befindlichen Rinder wurden durch den Eigentümer in einen benachbarten Stall geführt, durch den massiven Einsatz von Löschwasser passierte dem Gebaude und den Tieren glücklicherweise nichts. Die Löschwasserbereitstellung erfolgte über eine ca. 1,5km lange Wegestrecke. Letztendlich wurde das Stroh kontrolliert verbrannt, unter zu Hilfenahme von Radladern wurde es auseinander gezogen und teilweise abtransportiert. Zwei Radlader stellte der Eigentümer inklusive Fahrer zur Verfügung, ein weiterer Radlader wurde durch das alarmierte THW aus Gera bereitgestellt. Mit der Nachbar Feuerwehr aus Naundorf wurde abwechselnd eine Brandwache gehalten. Die Nerven der Anwohner der umliegenden Gemeinden wurden durch Rauchwolken strapaziert, die sich durch den Geländeschnitt in einem Tal sammelten. Der Einsatz der Feuerwehr Lumpzig und Naundorf konnte erst am Sonntag Mittag beendet werden! Der Gesamteinsatz dauerte also über 70 Stunden. Zeitweise waren rund 60 Einsatzkräfte vor Ort.

weitere Kräfte: FF Dobitschen (LF8/6), FF Naundorf (KLF-Th + STA), FF Schmölln (SW 2000-Tr, LF16/12, MTW), FF Altkirchen (MTW), BF Altenburg (GW-AS), KBM, KBI mit KdoW, THW OV Altenburg (GKW1, MTW), THW OV Gera (Tieflader, Radlader), PI Altenburger Land

An dieser Stelle danken wir nochmals der Freiwilligen Feuerwehr Naundorf ganz herzlichst für die sehr gute und hilfreiche Unterstützung!